Uraufführung der Oper „Benjamin“ an der Staatsoper Hamburg 2018

Als ich  Studentin an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg war,  ging ich oft zur  Hamburgischen Staatsoper, immer mit den Stehplatz- Karten, um  Opern anzuschauen. Ich stand ganz oben und bewunderte den bezaubernden, magischen Gesang der Opernsänger. Und ich träumte davon, dass ich eines Tages auf dieser Bühne singen könnte. Nun wird jetzt dieser Traum unerwartet erfüllt. Am 03.Juni 2018 werde ich als  Asja.L  in der Uraufführung der Oper „Benjamin“ von Peter Ruzicka singen.

2014 habe ich die Rolle „der Tod“ in der Uraufführung „Das geopferte Leben“ von Héctor Parra bei der Münchener Biennale gesungen. Dort habe ich den Komponisten, Herrn Peter Ruzicka, kennengelernt. Er sagte mir, er komponiere eine neue Oper und überlege, ob es eine Rolle für mich gäbe. Ich war sehr glücklich, dass er mich angesprochen hatte und habe nicht viel darüber nachgedacht. Dann kam eines Tages der Vertrag, d.h. ich werde in seiner Oper singen können.

Ich bedanke mich sehr bei Herrn Ruzicka und  der Staatsoper Hamburg, dass sie mir  diese Chance geben. Nun sind die Noten schon da und ich kann jetzt  schon die Rolle gut einstudieren.