La traviata

Im Alter von 13 Jahren las ich zum ersten Mal den Roman „La dame aux camélias“ von Alexandre Dumas d. J auf chinesisch in einer Nacht durch. Beim Lesen habe ich viele Tränen vergossen, weinte ich über das Schicksal der Marguerite Gautier, weinte über die große Liebe. Ein Jahr später lernte ich zum ersten Mal die Oper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi kennen. Bei der Ouvertüre kamen mir Tränen in die Augen. Die Aira der Violetta brachte mein Herz zum Vibrieren, und ich begann sofort, diese Aria zu lernen, doch mein Gesangslehrer hat es mir verboten. Er meinte, ich sei zu jung für dieses Stück. Ich war sehr frustriert und träumt seitdem ständig davon, dass ich eines Tages die La Traviata singen dürfte. Heute bin ich kein kleines Mädchen mehr. Nun habe ich zum ersten Mal die Aria der Violetta „E strano“ gesungen. Ich bedanke mich bei meiner Freundin Yanyun Gao für das spontane gemeinsame Musizieren. Liebe Musikliebhaber, viel Spaß mit meinem Video.

Schreibe einen Kommentar