Die Uraufführung von „I.th.Ak.A“ in der Opera Stabile Hamburg

Hast du einen Traumort? Kennst du eine Insel namens „Ithaka“? Willst du mit mir zusammen dorthin gehen?
Zurzeit studiere ich meinen Part in einer neuen Oper, „I.th.Ak.A.“,  von Samuel Penderbayne mit Text von Helmut Kausser. In der  Geschichte geht es  um ein Mädchen namens Juli, die nach einer Insel „Ithaka“ sucht.  Mein Lieblingssatz in dieser Oper ist „Hoffnung ist alles.“ Es ist das erste Mal, dass ich die elektronische, neue Musik erlebe. Ich bin sehr gespannt, wie es wird. Die Uraufführung wird am 06.04.18 um 20:00 Uhr in der Opera Stabile der Hamburgischen Staatsoper stattfinden. Weitere Vorstellungen sind am 08.,  10., 12., 13., 15., 18. und 19. April 2018. Ich freue mich auf die Aufführung!

Ein Gedanke zu „Die Uraufführung von „I.th.Ak.A“ in der Opera Stabile Hamburg

  1. Nach Ithaka und Benjamin suche ich ernsthaft in der Besetzungsliste bei Aufführungen der hamburgischen Staatsoper, wo und wann Frau Gong singt. Ithaka war insgesamt extrem eindrucksvoll, in Benjamin war der sängerische Auftritt Frau Gongs wahrhaft halsbrecherisch, ohne daß sie sich den Hals gerochen hat. Ganz im Gegenteil. (Nebenbei: Als Student vor undenkbaren Jahren habe ich sehr viel Walter Benjamin gelesen. Diesem meinem Wissen entsprach inhaltlich nicht alles, was da auf die Bühne „gewuchtet“ wurde.)
    Schade, daß beispielsweise Ithaka (ich verzichte auf die Punkte) wohl nie mehr in Hamburg aufgeführt wird. Eine Wiederaufnahme wäre lohnenswert.
    Toitoitoi Frau Gong.
    Herzlich
    rm ***

Schreibe einen Kommentar